Home | Flensburger Förde | Forum

  Berichte vom Schleppfischen  
 

 

 
Bootsrekord - MEFO aus der FL-Förde   Traumtag mit Fisch des Lebens
     
     

Bootsrekord - MEFO aus der FL-Förde

Miitsommernacht und neuer Kartenplotter an Board - da müssen wir doch nochmal fix diesen ausprobieren! Um 20.00h war das Boot klar und los dann 3 fach Biss eine 50er und ein Dorsch um die 60 und dann....
Der Fisch hat in der Nähe einer 10m Kante über ca. 12m Wassertiefe auf einen ca 1-2m unterhalb der Wasseroberfläche laufenden Stripper einseitig mit Blauer Reflexfolie beklebt gebissen und lief ca. 60m hinter dem Boot! An der Kante stehen seit mehreren Wochen dicke Heringsblasen und dementsprechend waren meist auch Dorsche Hornies und Forellen zugegen und wir dann auch wenn es die Zeit zuläßt! Der Fisch hat an einer 20-4 gr. Rute gebissen die mit Multi und 38er Schnur bestückt war.
Die erste Flucht war so um die 70m dann war ersteinmal Rutenräumen angesagt und ich konnte den Fisch einfach nur versuchen zu kontrollieren aber 2 spektakuläre Sprünge ließen sich nicht vermeiden ca- 120m hinter dem Boot. Der Drill wird ca. 15-20 Minuten gedauert haben auch neben dem Boot ging der Tanz weiter und der Fisch ging noch mehrmals runter und sprang auch noch mal am Boot und der Kescher wäre beinahe abgebrochen da unser 3 Mann im Boot noch nicht so die Keschererfahrung hatte und diesen dann heben wollte!
Danke nochmal für die Glückwünsche und vorallendingen auch hier nocheinmal Dank an Micha der den Fisch ja erst möglich gemacht hat, da er gefahren ist - dass ist halt auch das schöne beim schleppen man freut sich noch viel mehr über die Fische die die anderen drillen da es immer ein Teamerlebnis ist und nur so auch stressfrei funktioniert wir haben die Nacht aufjedenfall noch schön auf See gejubelt - Na ja Bootsrekord , Persönlicher Rekord und zittrige Knie nach dem Drill für solche Tage ist man letztendlich unterwegs da macht einem genüßliches rumschneidern dann die nächste Zeit auch nichts mehr aus!!!
Beim Trollen ist man ja immer ein Team, also hier auch der Skipper mit dem Fisch; er hat sie schließlich gefunden:

Bericht und Bilder von Jelle Holm

 

Stor havørred fra Flensborg Fjord fanget ved trolling

(10-07-2005, Lars Østergaard Jensen)

De to venner Jelle Holm og Michael Knoethig fra Flensborg var sejlet ud på Flensborg Fjord, der er begyndt at markere sig som et nyt hotspot for store havørreder, for at dyrke lidt trollingfiskeri. I området nær Egernsund faldt så et tungt hug, og da fisken var stor og i fuld kampform, kom det til at tage 30 minutter at få den blanke havørred kørt mør. Den flotte fisk var 85 cm lang og vejede hele 8,2 kilo, så glæden var stor i båden. Agnet var et Stripper- lignende blink, som de to venner havde udstyret med refleksfolie, som vist på det ene foto.

Flensborg Fjord har dette år kastet flere store havørreder af sig over 7 kilo fanget fra land af både tyske og danske sportsfiskere, som vi tidligere har fortalt på disse sider. Nu bliver det spændende at se, om det fine fiskeri fortsætter til efteråret, når vandet afkøles.

Dank an den dänischen Autor für das Übersetzen und Einstellen auf www.sporstfiskeren.dk